Nachhilfe in BWL und VWL

Wenn ihr in BWL oder VWL Probleme habt, dann sind diese Fächer meist Hauptfächer. Wenn ihr es schafft eine Verknüpfung zwischen den Fächern und unserer Welt zu erstellen, dann habt ihr eine Chance diese zu verstehen. Mit Hilfe von einfachen Beispielen „Bratwurststand auf dem Wochenmarkt“ könnt ihr recht komplexe Sachverhalte in der BWL einfach verstehen lernen. Die Grundlagen für Rechnungswesen können wir euch auch in wenigen Minuten erklären und dann könnt ihr sinnvoll üben.

Alle Schüler einer Handelslehranstalt beschäftigen sich zunächst mit den Grundlagen des wirtschaftlichen Handelns und Verwaltens. Deshalb muss es das Ziel jeder BWL-Nachhilfe sein, hierfür ein Grundverständnis zu wecken. Erst wenn die BWL-Nachhilfeschüler einen guten Überblick über die Themen haben, können sie tiefer in die BWL einsteigen:

Ein Auszug der Themen der Wirtschafts- bzw. der Berufsschule:

Gesetze §

  • Grundgesetz, Bürgerliches Gesetz, Handelsgesetzbuch, …
  • Wie findet man sich in den Gesetzen zurecht?
  • Welches Gesetz ist für welche Fragestellung zuständig?

Geschäftsprozesse Verkauf

  • Rechtsgeschäfte, Eigentum, Gerichtsstand
  • Anfrage, Angebot, Auftrag – wann kommt ein Auftrag zu Stande?
  • Buchhaltung nach HBG – wie verbuche ich die Geschäftsvorgänge so, dass ich nichts sinnloses auswendig lernen muss?

Bewerbung, Ausbildung, Vergütung

  • Bewerbungsunterlagen, Eignungstest, Ausbildungsvertrag
  • Probezeit, Kündigung, Arbeitsschutz
  • Arbeitszeit. Jugendschutzgesetz, Urlaub

Buchtipp: Holzer Stofftelegramme Baden-Württemberg: Wirtschaftsschule

Holzer WS

 

 

Ein Auszug der Themen des Wirtschaftsgymnasiums:

Abiturthema Nummer 1 - Kosten- und Leistungsrechnung:

  • Kostenstellenrechnung – wo sind die Kosten im Betrieb entstanden?
  • Kostenträgerrechnung – können meine Kosten von meinem Produkt getragen werden?
  • Kostenanalyse und Deckungsbeitragsrechnung – liefert mein Produkt einen positiven Beitrag zur Deckung meiner fixen Kosten?
  • Prozesskostenrechnung – Problem der traditionellen Kostenrechnung

Abiturthema Nummer 2 – Gesellschaften und deren Finanzierung:

  • Personengesellschaften – Kapitalgesellschaften
  • Selbstfinanzierung – Fremdfinanzierung
  • Jahresabschluss
  • Unternehmensführung und Controlling
  • Internationale Rechnungslegung

Abiturthema Nummer 3 - VWL Volkswirtschaftslehrer

  • Preisbildung
  • Ziele und Zielkonflikte der Wirtschaftspolitik
  • Konjunktur und Konjunkturpolitik
  • Geldtheorie und Geldpolitik
  • Problemfelder der Wirtschaftspolitik
  • Außenwirtschaft und Globalisierung

Buchtipp: Holzer Stofftelegramme Wirtschaftsgymnasium

wg

 

in Rastatt
Poststraße 8
07222 - 39 887
rastatt@lerntreff.de
in Gaggenau
Klehestraße 5
07225 - 702 60
gaggenau@lerntreff.de
in Bühl
Eisenbahnstraße 24
07223 - 91 10 60
buehl@lerntreff.de